Hallo Leute,

da wir alle mit der Fotografie zu tun haben und sich einige bestimmt fragen, wie es so ist, wenn man eine Ausbildung zur Fotografin oder zum Fotografen macht, haben wir uns auf die Suche nach einer reizenden Azubine begeben und sind f√ľndig geworden. Wer sie ist, das erfahrt ihr im folgenden Interview ūüôā

Sie wird in Zukunft √ľber ihre Arbeiten und Projekte berichten und will nat√ľrlich viel lernen und all die Theorie in die Praxis umsetzen. Seid gespannt …


DAS INTERVIEW

Moin ihr Lieben, mein Name ist Martha Walerianczyk!
Ich bin 22 Jahre alt und wohne seit ein paar Jährchen in Bremen Nord. Hier mache ich zur Zeit meine Ausbildung zur Fotografin bei Foto Roth.
Seit wann fotografierst du?
Ich fotografiere schon ziemlich lange, so richtig mit Shootings wohl erst seit gesch√§tzt 2013. Davor, zu Sch√ľlerVZ-Zeiten, habe ich oft mich selbst fotografiert. Nicht, um mich selbst bestm√∂glich darzustellen, sondern um meine Vorstellungen von guten Fotos umzusetzen. Als mir das nicht mehr reichte, fing ich an, andere von ihrer besten Seite zu zeigen.
Womit fotografierst du?
Meine erste Spiegelreflexkamera war die Canon 500D, seit neustem besitze ich die Canon 6D und ich bin einfach verliebt. Ich muss mich zwar noch richtig reinfuchsen, aber es macht so viel Spaß, das neue Baby zu entdecken!
Als Leihe im ersten Lehrjahr habe ich noch nicht so viel Ahnung von der ganzen Technik, benutze daher das Standartobjektiv der 6D, aber daf√ľr mache ich die Ausbildung schlie√ülich. Au√üerdem finde ich es v√∂llig ausreichend.
Was fotografierst du am liebsten?
Am liebsten fotografiere ich Menschen. Dabei lege ich besonders viel Wert darauf, wie stark die Augen der Person sind. Ich finde fast nichts wichtiger, als den Ausdruck der Person. Ist dieser nichtssagend, ist das Bild nur noch halb so spannend.
Außerdem fasziniert mich die Natur immer wieder. Dabei gefallen mir Nahaufnahmen mit starken Scharf/Unscharfkontrasten sehr.
Was tust du, wenn du mal nicht fotografierst?
Ganz ehrlich? Entweder ich arbeite, oder ich schlafe! Ich unternehme aber auch unheimlich gerne was mit meinen Mädels oder mit meinem Freund, den ich seit kurzem an meiner Seite habe.
Ich bin nicht so der Typ f√ľr Diskotheken, mag Bars oder Restaurants viel lieber. Ab und zu mit dem Hintern wackeln ist aber schon mal drin, haha! Aber hauptsache, man verbringt die Zeit mit seinen Liebsten. Das nenn’ ich Qualitytime.
Hund oder Katze?
Hunde sind treu, ehrlich, verspielt, gehen gerne raus, … ja, sind schon s√ľ√ü, aber ich bin Team Katze! Sie schlafen, essen, werden gestreichelt und schlafen dann wieder. Entschuldigt mal, aber das h√∂rt sich f√ľr mich makellos an! Dazu kommt auch noch, dass sie super flauschig sind und unverh√§ltnism√§√üig unterhaltsam! Ich k√∂nnte meiner Katze ewig beim Nichts-tun zugucken und es w√ľrde mir danach um einiges besser gehen – einfach so!
Schwarzweiß oder Farbe und warum?
Ein gesunder Mix aus beidem w√ľrde ich sagen. Einige Bilder wirken schwarzwei√ü viel st√§rker, einige tun dies nur in Farbe. Das entscheide ich meistens ganz spontan – au√üer ich hab ein genaues Bild vor Augen. *grins*
Kaffe oder Tee?
Ich will euch mal meine Geschichte zu meinem ersten Kaffee erzählen.
Meine Mama meinte zu mir: “Du kannst nicht immer sagen, dass du Kaffe nicht magst, wenn du ihn noch nicht einmal probiert hast!”, gut. Recht hatte se. Ich aber auch.
Wir gingen zu Starbucks und ich bestellte mir, ich zitiere: “den s√ľ√üesten Mist mit Sahne und Zucker den Sie mir bieten k√∂nnen.”. Und den bekam ich. Es war irgendwas mit Karamell, Sahne, Zucker und Schlagmichtot. Ich probierte. War ekelig. Viel zu bitter. Team Tea.
War auch √ľbrigens mein letzter Kaffee.
Was f√ľr ein Typ bist du?
Oh naja. Ich sch√§tze, man k√∂nnte mich als offenen, ehrlichen und humorvollen Menschen beschreiben. Au√üerdem brennt mein Herz f√ľr die Fotografie und die Sch√∂nheit, die man durch sie festhalten kann.

Ich möchte mich nach meiner Ausbildung unbedingt und entschlossen selbstständig machen und deswegen auch so viel wie möglich lernen. Mir ist bewusst, dass das mit viel Arbeit verbunden ist, aber ich will das. Ich mach das. Und ich rock das.

Unterschrift


MarthaDie Autorin:

Martha macht derzeit in Bremen eine Ausbildung zur Fotografin.

Sie zeigt weitere Bilder auf ihrem Profil bei Shooting.Network: https://shooting.network/profile/marthawaleri